Die 10 besten Lernstrategien für Kinder -Teil 2 Organisieren

In Teil 1 haben wir uns mit Lernstrategien beschäftigt, die zum Wiederholen und Erlernen von neuen Inhalten dienen. Gedichte, Vokabeln oder Jahreszahlen lassen sich so hervorragend auswendig lernen. 

Wenn es allerdings darum geht sich komplexere Zusammenhänge anzueignen, braucht es Lernstrategien, die tiefer gehen. 

Lernstrategien die helfen, Inhalte zu Organisieren

Indem Schüler die Lerninhalte für sich neu organisieren, erarbeiten sie sich automatisch die Zusammenhänge. Je nachdem, was gelernt werden soll, ergeben unterschiedliche Lernstrategien Sinn. 

  • Zusammenfassen: Müssen lange oder schwierige Texte erfasst werden, hilft es, diesen kurz für sich zusammenzufassen. Dafür werden zunächst wichtige Passagen farblich markiert oder auf kleine Notizzettel geschrieben. Daraus kann sich der Schüler dann einen Text in eigenen Worten erstellen. Besonders praktisch an dieser Lernmethode ist, dass die Zusammenfassung auch noch später genutzt werden kann, um Lernstoff zu wiederholen. 
  • Fachwörter aufschreiben: Fachwörter kann ihr Kind in einem Vokabelheft sammeln. Links steht dabei der Fachbegriff, rechts eine Definition. Diese sollte sich ihr Kind möglichst selbst erarbeiten. Der Lerneffekt ist dabei doppelt. Zum einen verinnerlicht das Kind den Fachbegriff, zum anderen kann es ihn später sehr leicht nachschlagen. 
  • Lernposter basteln: Eine spielerische Art sich ein Thema anzueignen ist das Lernposter. Dabei werden passend zum Thema die Unterthemen wie in einem Mindmap angeordnet. Mit verschiedenen Techniken stellt das Kind diese dar. Es kann Leporellos, Minihefte oder Drehscheiben erstellen, Bilder malen oder kleine Texte verfassen. Das Lernposter ist eine sehr kreative Art an ein Thema heranzugehen, dass vielen Kindern Freunde macht. 
  • Lernplan: Gerade bei umfangreichen Themen sind Schüler oft schon vor Beginn des Lernens frustriert. Zu groß erscheint die Aufgabe. Hier hilft ein Lernplan. Teilen Sie den Stoff in Kapitel auf und lassen Sie ihr Kind jeden Tag eines bearbeiten. Zwischendurch wiederholen Sie die Kapitel mit Ihrem Kind, damit das alte nicht vergessen wird. Diese Methode eignet sich auch hervorragend, um Ihr Kind auf eine Schulaufgabe vorzubereiten. 

Hier geht es weiter zu Teil 3: Elaborationsstrategien


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen