Wie reinige ich am besten Holzspielzeug?

Holzspielzeug aus dem Natureichshop ist Natur pur! Damit das Holzspielzeug lange schön bleibt, sollten Sie bei dessen Pflege ein paar Punkte beachten.

Holz hat natürliche antibakterielle Eigenschaften

Die Gerbsäure in Holz sorgt dafür, dass es von Natur aus wenig Angriffsfläche für Bakterien bietet. Trotz diesem schon recht guten Schutz sollten Sie Holzspielzeug ab und an reinigen. Gerade Babys, die noch alles in den Mund nehmen, werden so besser geschützt.

Bei Holzspielzeug unterscheidet man in unbehandelte und behandelte Oberflächen. Holz das unbehandelt ist, neigt dabei stärker zum Quellen als Behandeltes. Hier müssen Sie also noch ein wenig sorgfältiger vorgehen.

unbehandeltes Holzspielzeug muss vorsichtig gereinigt werden

Keinesfalls dürfen Sie Holzspielzeug in die Spülmaschine geben oder in Wasser einweichen. Das zerstört es. Stattdessen nehmen Sie einen sauberen Lappen oder Schwamm und befeuchten diesen. Dann wischen Sie die Oberfläche gründlich ab. Wer möchte gibt einen kleinen Schuss Essig, Spülmittel oder Soda mit ins Wasser, aber dabei sollten Sie sehr sparsam umgehen.

Lackiertes Holz ist dabei weniger anfällig und verträgt wesentlich mehr Wasser. Einweichen sollte es aber trotzdem nicht, da der Lack abplatzen kann.

Sollten in Ihrem Holzspielzeug Batterien verbaut sein, dann passen Sie besonders gut auf. Die elektronischen Teile dürfen auf gar keinen Fall nass werden, da sie sonst rosten und kaputt gehen.


 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen