Holzspielzeug: Welches Holz sollte ich wählen?

Holzspielzeug ist eine Erfahrung für alle Sinne: Die hübsche Maserung regt die Fantasie an, der Geruch ist charakteristisch und die Haptik weich und warm. Qualitativ hochwertiges Holzspielzeug erkennt man an der Verarbeitung, Oberflächenbehandlung und am verwendeten Material. Wir erklären Ihnen hier, welches Holz für Holzspielzeug besonders gut geeignet ist.

Diese Holzart ist die richtige für Holzspielzeug von Natureich

Buchenholz - der Klassiker im Kinderzimmer

Für Kinderspielzeug wird am häufigsten das Holz der Buche verwendet. Spielzeug aus Buchenholz ist schwer und hart. Dellen, Kratzer oder ein Splitterbruch kommen hier so gut wie gar nicht vor. Es lässt sich wunderbar drechseln, sägen und bohren. Die Buche hat ein helles Holz, dass sich gut mit Rosa, Grün oder Blau kombinieren lässt. Mit Klarlack oder Öl behandelt kann ihr Kind die schöne Maserung sehen. 

Ein weiteres, oft verwendete Holz für Holzspielzeug ist das der Fichte. Es ist weicher und biegsamer, dafür ist es nicht ganz so schwer wie Buchenholz.  

Weitere Holzarten

Neben der Buche eigen sich viele weitere Hölzer zur Herstellung von Holzspielzeug:

  • Gummibaum Holz (Rubber Wood) - sehr hartes Holz mit hervorragenden wasserabweisenden Eigenschaften
  • Erlenholz - ein mittelschweres Holz mit schöner rötlicher Farbe
  • Kiefernholz - ein häufiger Baum in Deutschland. Wird auch zur Papierherstellung und im Möbelbau verwendet.
  • Birkenholz - mittelschweres bis schweres Holz, das sehr weich ist. Schwer zu spalten und sehr zäh. Wird häufig im Instrumentenbau eingesetzt.

 

Unser Tipp

Wir empfehlen Ihnen, Holzspielzeug aus den Holzarten Buche und Birke zu kaufen. Diese Hölzer haben genau die richtigen Eigenschaften, damit ihr Kind lange Freude an seinem Holzspielzeug behält. Sie sehen zudem wunderschön aus.

Wir führen so gut wie alle Holzarten in einer hochwertigen Verarbeitung im Natureich Shop. Hier können Sie unsere Holzspielzeuge direkt bestellen.

 

     

     

     

     

     


    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen